AB X 806

 
 AB X806
Eckdaten / technische Daten:
Betriebs-Nr./Name Hersteller Fabriknr. Baujahr Gattung ehemalige Heimatbahnen
AB X 806 SIG Neuhausen /
Eigenbau Appenzeller Bahnen
  1886/1963 X
  • Appenzeller Bahn (AB)
Status: betriebsbereit
Länge über Puffer: x.xxx mm Rahmenlänge: x.xxx mm
Achsstand: x.xxx mm    
Achsstand im Drehgestell: -- Drehzapfenabstand: --
Sitzplätze 2. Klasse -- Sitzplätze 3. Klasse --
Leergewicht: 10.000 kg
Ladegewicht: 10.000 kg (als F94)
    Tragfähigkeit: 10.000 kg (als F94)
Ladelänge: -- Ladefläche: - m²
Bremsen: Oerlikon- / Spindelbremse      
Festhaltekraft Handbr. -- Bremsgewicht: x.xxx kg
Heizung: --      
Besondere Einrichtungen:  
 
Informationen zu diesem Fahrzeug:

In 1886 ging die Appenzeller Bahn aus der Schweizerischen Gesellschaft für Localbahnen hervor. Diese hatte 1875 schon mit der Bahn Winkeln - Herisau - Urnäsch die zweite Schmalspurbahn auf eidgenössischem Gebiet eröffnet. Das Rollmaterial war aber schon nach nur einem Jahrzehnt überholungsbedürftig und wurde mit Neubauten ergänzt.
Im gleichen Jahr wurde der Wagen F94 als Teil einer Serie von 6 hochbordiger offener Güterwagen der Nummern F90 bis F95 geliefert, ab 1890 als Nummern L90 bis L95 geführt.

1931 erfolgte der Umbau des Wagen zu einem Schneepflug mit einem geschlossenen Wagenkasten und trug fortan die Nummer X 160. 1963 erhielt das Fahrzeug nochmal einen neuen Kastenaufbau. In dieser Form versah er Dienst bis 2012 auf seiner Stammbahn, und wurde dann an das Eisenbahnmuseum Kerzers übergeben. Am 28.12.2018 erfolgte der Verkauf an Kleinbaan Service und im Juli 2019 der Transport in die Niederlande.

 
Lebenslauf:

1886 Appenzeller Bahn
2012 Eisenbahnmuseum Kerzers
2018 Kleinbaan Service BV

 
 
 
 
 >> Zurück zur Fahrzeugübersicht <<

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.