Startseite

Wer wir sind / was wir wollen

2009 machte der Eisenbahnfreund Wim Pater sich einen Lebentraums wahr und kaufte bei einem Lokhändler in England eine kleine meterspurige Dampflok. Kurz darauf folgten einige Güterwagen und Wagenkästen der ehemaligen Kleinbahnen in Pommern. Eigentlich alles hoffnungslose Fälle, von denen kaum ein Eisenbahnfreund glaubte, dass diese jemals wieder fahren würden. Heute umfasst die Sammlung über 80 Meterspurfahrzeuge, von denen rund 20 Güterwagen bereits aufgearbeitet sind. 30 Fahrzeuge sind bei der Touristenbahnen im Rheinland GmbH, dem EVU der Selfkantbahn, als Halter im Sinne des Allgemeinen Eisenbahngesetz eingestellt. Um die Erhaltung der Fahrzeuge langfristig abzusichern ist die Gründung einer Stiftung in Vorbereitung, aus deren Kapitalsock der Erhalt und die Unterbringung der Fahrzeuge dauerhaft finanziert wird.


Unsere Ziele

Meterspurige Museumsbahnen sind non-profit Organisationen, die von ehrenamtlicher Arbeit leben und ihre externen Kosten über Spenden und Fahrgeldeinnahmen finanzieren. Mit dem Erhalt der in den letzten Jahrzehnten gesammelten Fahrzeugen und dem Unterhalt von Strecke und Infrastruktur sind die Vereine arbeitsmäßig, organisatorisch und finanziell an Grenzen gestoßen.

Kleinbaan Service will kein weitere Museumsbahnstrecke aufbauen, sondern mit den existierenden Museumsbahnen und Eisenbahnmuseen kooperieren und verfolgt dabei folgende Zielen:

  • Fahrzeuge deutscher Kleinbahnen vor Verschrottung und Verfall retten und unter Dach geschützt aufbewahren.

  • Die Fahrzeug möglichst hochwertig, authentisch & betriebsfähig restaurieren und dabei - sofern möglich und sinnvoll - in den Auslieferzustand zurückversetzen.

  • Aufgearbeitete Fahrzeuge im Sinne eines Pools Museumsbahnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Insbesondere sollen hier Inszenierungen ermöglicht werden und Züge fahren, die die Vereine im „normalen“ Museumsbahnbetrieb nicht alleine realisieren können.

  • Den langfristigen Erhalt der restaurieren Kleinbahnfahrzeuge durch die Gründung einer Stiftung sicherstellen.

  • Langfristig an geeigneter Stelle eine Museumshalle bauen in der die Fahrzeuge, außerhalb ihrer Einsätze bei Museumsbahnen, der Öffentlichkeit zugänglich sind.

  • Die Zusammenarbeit der Museumsbahnen fördern und die Vereine bei Projekten, die die Eigenmittel übersteigen, unterstützten.